Die Bestattungsarten

Im Rahmen der Bestattung gilt es, sich für eine Bestattungsform
(z.B. Feuerbestattung) und für einen Bestattungsort (z.B. Ostsee)
zu entscheiden.
Diese Entscheidungen sollten selbstredend auf dem
Willen des Verstorbenen basieren.

Nachfolgend geben wir Ihnen einen ersten informativen Überblick über die
Bestattungsarten, die wir, das Bestattungsinstitut Ahlswe, für Sie vornehmen.

Sofern Sie Fragen oder besondere Wünsche haben, oder einfach nur
weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, und sprechen
Sie uns an.



Die Erdbestattung
Die Erdbestattung stellt die in Deutschland traditionellste Bestattungsart dar. Die Erd-
bestattung wird auch als Inhumation oder als Beerdigung bezeichnet. Bei der Erdbe-
stattung erfolgt die Beisetzung auf einem kirchlichen oder kommunalen Friedhof.
Unter
Berücksichtigung der lokalen Ruhefristen (Zeit, in der das Grab nicht wiederbelegt
werden darf) wird die Grabstelle erworben. Eine Erdbestattung kann in einem Wahl-
oder Rasenreihengrab erfolgen. Zudem besteht die Möglichkeit der Beisetzung des
Sarges in einem anonymen Grabfeld.



Die Feuerbestattung
Die Feuerbestattung ist aktuell die am häufigsten gewählte Bestattungsart in
Deutschland.
Nach der Einäscherung erfolgt die Beisetzung der Urne für
gewöhnlich in einem Urnengrab oder in einem Kolumbarium*. Grundsätzlich
besteht ebenfalls die Möglichkeit, die Urne in einer bereits existierenden
Erdgrabstelle beizusetzen.


*Kolumbarium:
Eine Art Gewölbe mit Wandnischen, der sogenannten Urnenwand, die der Aufbewahr-
ung von Urnen nach Feuerbestattungen dient. Eine Gravur, z.B. auf einer Marmorplatte,
erinnert an den Verstorbenen. Das Gebäude selbst ist oftmals angegliedert an einen
Friedhof oder an ein Krematorium.



Die Seebestattung
Bei der Seebestattung wird eine Urne mit der Asche des Verstorbenen auf hoher See
dem Meer übergeben. Die Urne selbst besteht aus einem wasserlöslichen Material. In
Deutschland sind Seebestattungen in bestimmten Gebieten der Nord- und auch der
Ostsee möglich. Angehörige können der Seebestattung beiwohnen.




Die Waldbestattung
Die Waldbestattung als eine Form der Naturbestattung ist in der Nähe von Hannover
und Seelze im Ruheforst in Wennigsen und auf dem Waldfriedhof in Springe möglich.
Der Verstorbene wird in einer vom Erdboden abbaubaren Urne an einem Baum im
Wurzelbereich beigesetzt. Bei dieser alternativen Bestattungsform wird die Pflege
des Grabes von der Natur, dem Wald, übernommen.


Ausstellung / Trauerraum
Hannoversche
Str. 29
 
Büro
Wunstorfer Str. 23
30926 Seelze


Frau Christel Ahlswe
Frau Katrin Ahlswe


Tel.: 05137 / 39 93
Email: info@bestattungen-seelze.de